· 

9 Tipps für eure Hochzeit

Tipp #1

Das Wichtigste zuerst: Feiert eine Hochzeit, die zu euch passt!

 

Egal ob klein oder groß, kunterbunt oder nach einem bestimmten Thema, traditionell oder völlig anders, Kirche oder freie Trauung, Saal oder Zelt...ganz egal! Hauptsache, ihr könnt den Tag so verbringen, wie ihr es wollt und ihr könnt einfach so sein, wie ihr tatsächlich seid!

 

Macht einfach, was IHR wollt, damit es einer der schönsten Tage eures Lebens wird!

Tipp #2

Geht die Planung eurer Traumhochzeit ganz in Ruhe an. Nimmt euch Zeit, damit auch schon die Vorbereitung Spaß macht!

 

Legt als erstes ein Budget und ein Datum fest, sammelt eure Wünsche und schreibt eure Prioritäten auf (also alles, was euch super wichtig ist und worauf ihr nicht verzichten wollt). Holt euch Inspiration und entscheidet, ob es zum Beispiel eine Saalhochzeit werden soll oder ob ihr in einer alten Scheune, im Zelt oder ähnliches heiraten... wollt. Dann ist es super wichtig, dass ihr euch rechtzeitig um die gewünschte Location kümmert sowie Fotografin, DJ/Band, ggf. Catering kümmert. Außerdem solltet ihr euch auch dann bereits um Standesamt/Kirche/freie Traurednerin kümmern, denn auch die sind in der Hochzeitssaison schnell ausgebucht.

 

Wenn ihr all das fest gebucht habt, könnt ihr euch mit dem Rest etwas Zeit lassen. Auf meinem Hochzeitsblog habe ich eine tolle Checkliste für die Hochzeitsplanung für euch: https://www.annchristinbert.de/der-hochzeitsblog-1/

Tipp #3

Vermeidet Stress! Plant den Ablauf eurer Hochzeit so, dass ihr zwischendurch noch Zeit zum Durchatmen habt!

 

Es gibt nichts Schlimmeres, wenn so ein bedeutsamer Tag in Stress ausartet. Rast nicht von einem Programmpunkt zum nächsten. Macht euch morgens in Ruhe fertig (am Besten auch nicht im Rudel mit den 3 besten Freundinnen, den Mamas, Tante Erna & Co). Ihr werdet zu dem Zeitpunkt zu Braut und Bräutigam und einer der wichtigsten Tage eures gemeinsamen Lebens startet. Genießt diesen Moment ganz in Ruhe!

 

Lasst zwischen jedem Programmpunkt genug Zeit für euch! Gebt Aufgaben, die noch erledigt werden müssen, an eure Trauzeugen ab und legt euch bereits am Tag vorher alles Nötige, wie zum Beispiel Ringe, Kirchenhefte, ein Notfalltäschchen etc. zurecht, damit ihr nicht noch morgens alles zusammensuchen müsst.

 

Wenn ihr gestresst seid, wird man euch das anmerken - und man wird es später auch auf den Fotos sehen.

Tipp #4

First Look - Der Moment an dem ihr euch zum ersten Mal als Braut und Bräutigam seht!

 

Wollt ihr diesen wunderbaren Moment mit anderen teilen oder nur zu zweit genießen (bzw. auch mit der Fotografin)? Überlegt es euch gut, denn dieser Moment wird nicht noch einmal kommen.

 

Ich persönlich finde es viel schöner, wenn ihr den First Look nur für euch genießt - ganz intim und ohne Hektik! Ihr könnt euch ganz in Ruhe umarmen, küssen, bestaunen und eventuell sogar Freudentränen vergießen ohne dass euch eure Gäste anstarren.

 

Dabei entstehen auch wunderschöne, emotionale und ganz authentische Fotos, weil ihr euch nicht von vielen Gästen beobachtet fühlt. Den First Look kann man super direkt nach dem Getting Ready machen.

Tipp #5

Während der Trauung ...

 

... küsst euch, haltet eure Hände, schaut euch verliebt an, lacht und genießt die Trauung, aber beachtet mich als Fotografin gar nicht. Umso authentischer und natürlicher werden eure Hochzeitsfotos!

 

In einigen Kirchen wird es leider nicht so gern gesehen, wenn sich das Brautpaar nach der Eheschließung küsst. Aber ganz ehrlich - wenn euch danach ist, euren frisch angetrauten Partner zu umarmen und innig zu küssen, dann macht es auch einfach! Ist doch egal, was andere dann dazu sagen … es geht um euch!

Tipp #6

Location für das Paarshooting

 

Ihr braucht kein Schloss mit traumhaft angelegtem Garten, wo überall rote Rosen blühen und jeder Busch zu einer Figur geschnitten wurde! Im Prinzip reicht bereits ein einfacher Waldweg.

 

Macht euch mit der Suche nach der perfekten Location bitte keinen Stress (oder fragt einfach die Fotografin). Denn es geht um euch, eure Verbundenheit und Liebe, und nicht um den Hintergrund!

Tipp #7

Unplugged Wedding

 

Wir können heutzutage immer und überall Fotos und Videos machen und sie super schnell mit vielen Menschen teilen. Ich finde diese technische Entwicklung klasse - ich nutze sie täglich!

 

Aber auf einer Hochzeit kann genau das auch echt störend sein! Ich habe es bereits auf vielen Hochzeiten erlebt, dass Gäste die schönsten Momente nur noch durch die Displays ihrer Smartphones erleben. Das ist super schade, denn so ziehen tolle Momente einfach an einem vorbei...

 

Ich kann mich sogar an eine Situation erinnern, wo ich als Fotografin weggeschubst wurde, weil jemand mit seinem Handy ein Foto machen wollte! Da muss man echt nur noch mit dem Kopf schütteln. Es hat einen Grund, warum ein Brautpaar einen professionellen Fotografen engagiert und es ist doch super schade, wenn das Paar auf ihren Hochzeitsfotos ihre Gäste nur noch mit Smartphones vor den Gesichtern sieht, anstatt dass sie dem Brautpaar zum Beispiel beim Ehrentanz, den sie oft fleißig einstudiert haben, zusehen und den Moment mit ihnen genießen.

 

Unplugged Wedding bedeutet, dass alle Gäste während der Highlights des Tages das Geschehen ohne Technik genießen. Sagt euren Gästen (vielleicht mit einem lieben Hinweis auf den Einladungskarten), dass ihr euch eine "unplugged" Hochzeit wünscht und ihr die Bilder der Fotografin später gerne mit ihnen teilt.

Tipp #8

Dienstleister-Suche

 

Wenn ihr noch weitere Hochzeitsdienstleister wie zum Beispiel einen DJ oder jemanden, der Einladungskarten erstellt, sucht, dann fragt bereits die Dienstleister, die ihr schon gebucht habt, nach Empfehlungen! Wir Hochzeitsdienstleister arbeiten viel mit anderen zusammen und helfen euch bestimmt gern weiter.

Tipp #9

Lasst euren Emotionen freien Lauf!

 

Egal um welche Emotion es sich auch handelt, unterdrückt sie nicht, weil es vielleicht peinlich sein könnte - zum Beispiel in der Kirche. Lasst eure Freudentränen einfach laufen (Make-up kann man wieder herrichten und auch als Mann muss es dir nicht unangenehm sein) und lacht so laut und ausgiebig wie ihr wollt.

 

Verstellt euch nicht! Es ist euer Tag und eure Emotionen machen ihn authentisch und unvergesslich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bürozeiten:

Di-Fr: 10:00-18:00 Uhr

 

Shootingtermine:

Di-Sa

nach Absprache

©Ann-Christin Bert

01731755516

info@annchristinbert.de

 

AGB